Schlagwort-Archive: Radsport

Nach dem Mumps ist vor der Saison

Vor vier Wochen habe ich endlich meinen interaktiven Smart-Rollentrainer geliefert bekommen. Einen Abend bin ich darauf gefahren. Danach hatte ich Mumps, was im Krankenhaus auch noch als etwas orthopädisches diagnostiziert wurde, obwohl alle meine Drüsen geschwollen waren und die Röntgenbilder keine Befunde ergaben. Ich habe es dann lieber mit dem Hausarzt in den Griff bekommen. Solch eine Kinderkrankheit ist wirklich nichts für Erwachsene… Jedenfalls kann ich nun endlich wieder trainieren und alles wird besser! Drinnen ist wie draußen!!! Habt eine schöne Adventszeit! Nach dem Mumps ist vor der Saison weiterlesen

Ein Gespräch mit Annette Löwe- Aktiv mit MS

Annette Löwe hat Multiple Sklerose und fährt damit richtig gerne Rad. Wir haben uns draußen in der Natur getroffen und nicht nur darüber geredet. Schmerzen, Stürze, Angst vor dem Fortschreiten der Erkrankung waren ebenso Thema des Gesprächs wie auch Motivation, Freude an der Natur und Freude am Radsport. Woher kommt diese Verbindung zum Sport? Was bewirkt der Sport? Antworten dazu gibt es im Video. Anschauen! Ein Gespräch mit Annette Löwe- Aktiv mit MS weiterlesen

Meine Alpenüberquerung mit dem Rennrad

Diesen Traum wollte ich mir unbedingt erfüllen! Dafür habe ich seit Februar 2020 täglich trainiert! ich bin also von Aerzen in Norddeutschland mit der Bahn nach Mittenwald gefahren und habe dort eine Nacht geschlafen. Am nächsten Morgen bin ich dann mit wenig Gepäck im Rucksack mit dem Rennrad nach Trient in Trentino aufgebrochen ( insgesamt fast 250 Kilometer). Natürlich hatte ich da ordentlich Respekt! Würde ich das schaffen, wie würde meine MS reagieren, schaffe ich es bei Tageslicht? Die Fragen beantworte ich im Video! Meine Alpenüberquerung mit dem Rennrad weiterlesen

Das Rad zur Erhaltung der Eigenständigkeit- auf dem Weg nach Frankreich

Normalerweise bin ich viel mit dem Zug unterwegs nund gehe dann von den Bahnhöfen zu meinen Interviewpartnern. Das macht mir Spaß. Man erfährt eine Menge, wie andere Menschen mit bestimmten Situationen umgehen. Gesunde Menschen können sehen, wie Menschen mit chronischer Krankheit oder Behinderung umgehen, was auch Berührungsängste abbaut. Zur Corona-Zeit hänge ich hier natürlich sehr fest, was gehfaul gemacht hat, was dazu geführt hat, dass sich meine Fitness und Gehstrecke enorm verschlechtert haben. Seit dem Frühling sitze ich wieder fast täglich auf dem Rad. Daraus ist jetzt ein Traum und ein Ziel entstanden. Ich möchte mich in einen Zustand bringen, wo ich zu meinem 15-jährigen- MS- Diagnose- Jubiläum, in der Lage bin, berühmte Pässe der Tour de France mit dem Rennrad zu fahren. Ich möchte wissen, ob ich das schaffe und mich interessiert, wie sich das anfühlt. Die Krönung wäre, wenn ich danach an einem Radmarathon-Rennen teilnehmen könnte. Was ich vor Monten noch für unrealistisch hielt, nimmt langsam Form an 🙂 Mehr dazu im Video! Das Rad zur Erhaltung der Eigenständigkeit- auf dem Weg nach Frankreich weiterlesen