Kriegsgräber in und um Bad Pyrmont mit Zeitzeugen

Ich war mit Helmut Eichmann vom Bund Deutsche Kriegsgräberfürsorge unterwegs und habe mit ihm und dem Zeitzeugen Herrn Lindhorst über die Kriegsgräber in Bad Pyrmont gesprochen. Nahe dem Köterberg haben wir Herrn Marris besucht und ein Grab eines sowjetischen Kriegsgefangenen, der im Wald verhungert ist, besucht. Marris wurde als Hitlerjunge in den letzten Kriegstagen noch eingezogen und ist dann desertiert. Wie er unter Lebensgefahr das Ende des Krieges im Wald abgewartet hat, sehen Sie im Interview.